Fischstäbchen sind der Renner bei Frozen Fish. Ob auch diese Produktionssparte von Umstrukturierungen betroffen ist, ist offen.

Fischstäbchen sind der Renner bei Frozen Fish. Ob auch diese Produktionssparte von Umstrukturierungen betroffen ist, ist offen.

Foto: NZ-Archiv

Bremerhaven
Wirtschaft

Unruhe beim Fischstäbchen-Hersteller Frozen Fish

Von nord24
29. April 2016 // 20:40

Für die rund 700 Mitarbeiter von Frozen Fish in Bremerhaven stehen unruhige Zeiten bevor. Der Nomad Foods-Konzern mit Sitz auf den Britischen Jungferninsel, der die Iglo-Gruppe und damit auch Frozen Fish übernommen hat, plant eine größere Umstrukturierung. Was der Konzern genau plant, und ob Arbeitsplätze in Gefahr sind, ist noch unklar.

Fakten gebe es noch nicht, sagt der Unternehmenssprecher

„Wir haben noch keine Nachrichten zu vermelden. Finale Fakten sind noch nicht gesetzt", sagte Pressesprecher Alfred Jansen. Es sieht aber alles danach aus, als würde sich Frozen Fish künftig auf seine Kernkompetenzen konzentrieren. Und dazu zählen Fischstäbchen, Schlemmerfilets und Backfisch. "Es könnte auch sein, dass die Produktion in Bremerhaven sogar noch ausgebaut wird", sagte Unternehmenssprecher Jansen.

Mit Fischstäbchen fünfmal um den Globus

Pro Jahr werden am Standort Lunedeich so viele Fischstäbchen hergestellt, dass sie, der Länge nach aneinander gelegt, rund fünfmal um den Globus reichen würden.  (bro, msr)

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8049 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram