Die Feuerwehr war am Mittwochmorgen in Lehe im Dauereinsatz.

Die Feuerwehr war am Mittwochmorgen in Lehe im Dauereinsatz.

Foto: NZ-Archiv

Bremerhaven

Update: Vier Brandstiftungen in Lehe innerhalb einer Stunde

Von nord24
23. August 2017 // 11:17

Die Feuerwehr hatte am Mittwochmorgen in Lehe gut zu tun - nord24 berichtete. Die Einsatzkräfte mussten innerhalb einer Stunde gleich vier Brände bekämpfen. Die Polizei legt sich bereits fest: In allen vier Fällen handelte es sich um Brandstiftung.

Kinderwagen brennen im Treppenhaus

Die Brände ereigneten sich im Zeitfenster von 6.50 bis 7.45 Uhr.Zuerst kam es um kurz vor sieben zu einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Rickmersstraße. Dort wurden im Treppenhaus zwei Kinderwagen in Brand gesteckt.

Menschen werden nicht verletzt

Die Feuerwehr löschte das Feuer und lüftete den Eingangsbereich. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Es brennt auch im Parzellengebiet Neue Aue

Noch während der Löscharbeiten wurde ein weiterer Brand an der Aue in einem Parzellengebiet gemeldet. Der Anruferin gelang es, die Flammen schon vor Eintreffen der Feuerwehr zu ersticken, so dass kein größerer Schaden entstand.

Dann wird eine Gartenlaube Opfer der Flammen

Unmittelbar darauf ging ein Feueralarm im Parzellengebiet an der Gaußstraße ein. Hier brannte ein Parzellenhäuschen komplett nieder. Knapp 30 Minuten später wurde ein Feuer in der Stresemannstraße gemeldet. Hier brannten zwei Müllbehälter. Die Feuerwehr konnte hier ebenfalls schnell löschen.

Die Kriminalpolizei spricht von vorsätzlicher Brandstiftung

Die Kriminalpolizei geht in allen Fällen von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Ermittler bitten um Hinweise auf verdächtige Personen, die sich zwischen 6.50 und 7.45 Uhr zwischen Rickmersstraße, Gaußstraße und Stresemann­straße  bewegt haben, vielleicht auch auf einem Fahrrad. Telefon: 0471/9534444.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
484 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger