Feenja Domanski (links) und ihre Mutter Angela Schmidt-Domanski setzen generell auf pflanzliche Kost. Das gilt natürlich auch für die Festtage.

Feenja Domanski (links) und ihre Mutter Angela Schmidt-Domanski setzen generell auf pflanzliche Kost. Das gilt natürlich auch für die Festtage.

Foto: Lammers

Bremerhaven

Veggie-Weihnachten: Linsen-Maronen-Braten statt Gans

Von Andrea Lammers
14. Dezember 2019 // 15:30

Bockwürstchen mit Kartoffelsalat, Gänsebraten an Rotkohl und Klößen, Lachs oder Karpfen – für viele gehören diese Speiseplan-Klassiker zum Weihnachtsfest wie der Tannenbaum. Aber wie feiern eigentlich Menschen, die tierische Produkte von ihren Tellern verbannt haben? 

Viel Gemüse am Heiligen Abend

Feenja Domanski verzichtet ebenso wie ihre Mutter  Angela Schmidt-Domanski schon lange auf Fleisch.  Stattdessen werden am Tag des Heiligen Abends viele  Gemüsesorten auf den Tisch kommen: Champignons, Tomaten, Aubergine, Kartoffeln und Avocados beispielsweise. „Bei uns gibt es Raclette“, erzählt Feenja Domanski. So kommen auch die Fleischesser der Familie auf ihre Kosten.

Hefeflocken als Käseersatz

Feenja Domanski verzichtet neben Fleisch ebenfalls auf Milchprodukte.  Statt Raclette-Käse kommen bei ihr Hefeflocken ins Raclette-Pfännchen. „Die schmecken lecker käsig. Man kann mit ihnen auch prima Aufläufe zubereiten.“

Bratapfel schmeckt der ganzen Familie

Während andere Familienmitglieder am ersten Weihnachtstag den klassischen Gänsebraten  verspeisen, werden Mutter und Tochter sich einen Linsen-Maronen-Braten mit Rotwein-Schalotten-Sauce schmecken lassen. Rezeptideen dazu finden sich im Internet. Beim Nachtisch sitzt die Familie wieder in einem Boot: Beim Bratapfel mit Marzipan-Zimt-Füllung sind sich alle einig darüber, dass er unglaublich lecker ist.
Welche weiteren Kniffe es gibt, um Milchprodukte zu ersetzen, lest Ihr am Sonntag, 15. Dezember 2019, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.
 

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

922 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger