Mit einem Kupfer-Tape der Firma Statex sollen Viren und Keime auf Türklinken abgetötet werden - auch Corona. Die Verbraucherzentrale Bremen prüft, ob eine Verbrauchertäuschung vorliegt. Foto: Hartmann

Mit einem Kupfer-Tape der Firma Statex sollen Viren und Keime auf Türklinken abgetötet werden - auch Corona. Die Verbraucherzentrale Bremen prüft, ob eine Verbrauchertäuschung vorliegt. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Verbraucherzentrale prüft das Werbeversprechen

17. Juni 2020 // 16:05

Nachdem ein Virologe Kritik an der Beweiskraft der Studien geäußert hat, prüft die Verbraucherzentrale das Werbeversprechen des Kupertapes aus Bremen.

Schutz gegen Corona?

Mehrere Unternehmen aus Bremerhaven haben ein Kupertape der Firma Statex aus Bremen gekauft, weil sie hoffen, dass es Sars-CoV-2-Viren auf Türklinken reduziere.

Reaktionen auf Kritik

Die Wirksamkeit werde mit den vom Unternehmen angegeben Quellen aber nicht zweifelsfrei belegt, kritisiert der Bremer Virologe Professor Andreas Dotzauer.

Reaktionen auf die Kritik und warum die Verbraucherzentrale Bremen den Fall untersucht, lest ihr auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

263 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger