Ein Galloway-Rind sorgte dafür, dass die Bahnstrecke in der Nähe von Oyten gesperrt wurde.

Ein Galloway-Rind sorgte dafür, dass die Bahnstrecke in der Nähe von Oyten gesperrt wurde.

Foto: Bundespolizei

Bremerhaven
Blaulicht

Verden: Polizisten als Cowboys im Einsatz

26. Januar 2021 // 16:36

Ein entlaufenes Galloway-Rind sorgte am Montag für ein Polizeieinsatz, weil es sich an einer Bahnstrecke in der Nähe von Oyten ausruhte.

Strecke wurde gesperrt

Das Rind hatte sich zwischen den Drähten eines Stacheldrahtzaunes gezwängt. Ein Lokführer hatte das Tier an der Strecke gemeldet. Die Strecke, auf der Güterzüge das Stadtgebiet von Bremen umfahren, wurde eine Stunde gesperrt. Die Polizei konnte das Rind zurück auf die Weide treiben.

Erneuter Fall

Bereits im November wurde ein Rind desselben Tierhalters von Bundespolizisten zurück auf die Weide getrieben. Der Tierhalter aus Oyten wurde ermahnt, seine Zaunanlage sorgfältiger zu überwachen. Er muss mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. (pm)

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
1183 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger