Bei einer Frau wird ein Nasenabstrich gemacht. Dazu wird ein Wattestäbchen in die Nase geführt.

Um mit dem Coronavirus infizierte Personen, die keine Symptome haben, herauszufischen, wären mehr Tests sinnvoll, sagen Experten. Das stößt aber an Kapazitätsgrenzen.

Foto: picture alliance/dpa

Bremerhaven

Virologe: Gefahr durch Symptomlose ist groß

5. Februar 2021 // 18:05

Symptomlos Corona-Infizierte können richtige Superspreader sein und das Virus weit verbreiten, so der Bremer Virologe Andreas Dotzauer.

Hohe Dunkelziffer

Es gibt nur Schätzungen, wie hoch die Dunkelziffer ist. Aber Dotzauer geht davon aus, „dass es bei 20 Neuinfektionen pro Tag eigentlich gut 100 sind“.


Ansteckungsgefahr

„Wenn die Bedingungen günstig sind, kann ein Infizierter ohne Symptome sehr viele andere Menschen anstecken“, so Dotzauer. „Die Gefahr durch Symptomlose ist groß.“

Was der Kristenstab macht, um Symptomlose zu finden, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG und schon jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
969 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger