Impfstoff gegen eine Infektion mit dem Coronavirus

Wenn trotz Impfung eine leichte Infektion mit dem Coronavirus auftritt, ist das nicht beunruhigend, sagt Virologe Prof. Andreas Dotzauer von der Uni Bremen.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Virologe gelassen wegen Infektion trotz Impfung

8. Februar 2021 // 19:00

Wenn es trotz Impfungen zur Infektion mit dem Coronavirus kommt, ist das nicht beunruhigend, sagt der Bremer Virologe Andreas Dotzauer.

Symptome

„Sorgen würde ich mir erst machen, wenn es zehn Tage nach der ersten Impfung zu starken Symptomen kommen würde“, sagt Dotzauer.

Nur leichte Verläufe

Bei geimpften Heimwohnern im Kreis Osnabrück war eine Infektion mit der Mutation aus Großbritannien aufgetreten. Bislang wurden aber nur asymptomatische oder leichte Verläufe der Erkrankung bei den Bewohnern festgestellt.

Warum es trotz Impfung zu Infektionen kommen kann, eine Impfung aber trotzdem sehr gut schützt, lest ihr auf NORD|ERLESEN oder am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
680 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger