Der Wulsdorfer Torge Platzer ist nach Bolivien ausgewandert und mit seinen Töchtern Kaya (links) und  Celina auf Heimatbesuch.

Der Wulsdorfer Torge Platzer ist nach Bolivien ausgewandert und mit seinen Töchtern Kaya (links) und Celina auf Heimatbesuch.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Von Bremerhaven nach Bolivien: Torge Platzer ist auf Heimaturlaub

Von nord24
9. Januar 2017 // 18:59

Der Wulsdorfer Torge Platzer ist vor 15 Jahren nach Bolivien ausgewandert. Zurzeit ist er mit seinen beiden Töchtern Kaya und Celina auf Heimatbesuch bei seinen Eltern in Bremerhaven. 

Urlaub inspiriert zum Auswandern

1997 hat sich Torge Platzer während eines Ecuador-Urlaubs in Südamerika verliebt. Fünf Jahre später ist er nach Bolivien ausgewandert und betreibt mit seiner Frau ein Hotel, das "Soluna", in Entre Rios bei Tarija. In dem Ort leben etwa 5000 Einwohner.

Mehrere Spanischkurse

Vorbereitet haben sich der 45 Jahre alte Ex-Polizist und seine Frau Astrid mit mehreren Spanischkursen an der Volkshochschule. Außerdem hat er mit anderen Auswanderern über ihre Erfahrungen gesprochen und sich Tipps geholt.

Land und Leute vorher gut kennenlernen

Wer in einem anderen Land Fuß fassen wolle, müsse die Bereitschaft aufbringen, sich auf den Lebensstandard der neuen Heimat einzulassen. Land und Leute vorher gut kennenzulernen, sei unerlässlich.  

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
191 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger