Als Maritimer Koordinator der Bundesregierung ist Staatssekretär Uwe Beckmeyer (SPD) in Berlin ein gefragter Mann. Unser Bild zeigt ihn im Gespräch mit dem amtierenden Außenminister Frank-Walter Steinmeier.

Als Maritimer Koordinator der Bundesregierung ist Staatssekretär Uwe Beckmeyer (SPD) in Berlin ein gefragter Mann. Unser Bild zeigt ihn im Gespräch mit dem amtierenden Außenminister Frank-Walter Steinmeier.

Foto: Scheer

Bremerhaven
Politik

Warum Uwe Beckmeyer von der politischen Bühne abtritt

Von nord24
4. Juli 2016 // 21:00

Sein Wort hat Gewicht. In Berlin und Bremerhaven gleichermaßen. Wohl aus deshalb war das Erstaunen groß, als Uwe Beckmeyer (67) jetzt seine Entscheidung publik machte, 2017 nicht mehr für den Bundestag zu kandidieren. Wir haben den SPD-Mann gefragt, warum er wirklich geht. Im Interview mit der Nordsee-Zeitung begründet der SPD-Politiker seine Entscheidung wie folgt: "Es ist doch ganz normal, dass man sich mit 67 Jahren irgendwann fragt: Willst du noch vier Jahre weitermachen. Ich bin, auch nach Gesprächen mit meiner Frau, zu der Erkenntnis gekommen: Nein, das will ich nicht mehr."

Was es noch zu tun gibt...

Bis Beckmeyer im Sommer oder Herbst 2017 aus dem Bundestag ausscheidet, hat er noch viel vor. Zum Beispiel das: "Mir ist - gerade im Zusammenhang mit dem Engagement der Genting-Gruppe - das Thema Schiffbau sehr wichtig. Das ist eine Riesenchance für den Standort hier, aber auch für Mecklenburg-Vorpommern."

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1035 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger