Gisela Wiegel vom Arbeitskreis Migration kümmert sich um Flüchtlinge aus Syrien.

Gisela Wiegel vom Arbeitskreis Migration kümmert sich um Flüchtlinge aus Syrien.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Warum die 1000 Syrer nach Bremerhaven kamen

Von Denise von der Ahé
9. September 2016 // 17:00

Ein fremdenfeindliches Klima in den ostdeutschen Bundesländern, Verwandte in Bremerhaven und günstige Mieten haben die 1000 anerkannten syrischen Asylbewerber in die Seestadt gelockt. Diese Gründe vermutet der Arbeitskreis „Migration und Flüchtlinge“.

"Abzocke der Syrer durch Dolmetscher nicht ausschlaggebend"

Gisela Wiegel vom Arbeitskreis bezweifelt, dass die 1000 anerkannten syrischen Flüchtlinge aus Ostdeutschland „systematisch und organisiert“ nach Bremerhaven gelockt worden sind. Die Abzocke durch zweifelhafte Dolmetscher habe vermutlich auch eine Rolle gespielt, sei aber nicht der einzige und entscheidende Grund.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6408 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram