Ein lockerer Waschmaschinenschlauch hat mehrere Wohnungen in einem Haus an der Metzer Straße unter Wasser gesetzt.

Ein lockerer Waschmaschinenschlauch hat mehrere Wohnungen in einem Haus an der Metzer Straße unter Wasser gesetzt.

Foto:

Bremerhaven

Warum eine Waschmaschine die Feuerwehr auf den Plan ruft

Von Lili Maffiotte
5. April 2017 // 12:40

Da blieb nichts trocken: Ein lockerer Waschmaschinenschlauch hat in der Nacht zu Mittwoch nicht nur eine Wohnung in Bremerhaven-Geestemünde unter Wasser gesetzt. Gegen 1.40 Uhr lief das Wasser an der Hauswand des Mehrfamilienhauses herunter.

Komplette Wohnung unter Wasser

Das bemerkten Passanten in der Metzer Straße. Schnell stellte sich heraus, dass sich ein Waschmaschinenschlauch in einer Wohnung im vierten Stockwerk gelöst hatte und für den Schaden verantwortlich war. Als die Mieter dieses bemerkten, stand die komplette Wohnung bereits unter Wasser.

Eimer in Wohnungen

Die alarmierten Einsatzkräfte stellten fest, dass auch die darunter liegenden Wohnungen bereits nass geworden sind.  Ein Mitarbeiter der Stadtwerke stellte sofort den Strom ab. Andere Mieter hatten bereits Eimer in ihre Wohnungen gestellt, um das Wasser aufzufangen. Mit Hilfe der Feuerwehr gelang es, das Wasser zu stoppen. Mieter und Hausbesitzer kümmern sich nun um die erforderliche Renovierung.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1009 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger