Jens Schwedhelm ist der neue Vorsitzende der TSV Wulsdorf. Der 58-jährige Finanzbeamte wurde in Dorum geboren und lebt seit seinem zweiten Lebensjahr im Wulsdorfer Ortsteil Jedutenberg. „Für mich gibt’s keinen schöneren Ort“, sagt Schwedhelm, der den TSV-Chefposten seit April innehat. Sein Vorgänger Walter Buth hatte den Posten nach 15 Jahren aus Altersgründen abgegeben.

Jens Schwedhelm ist der neue Vorsitzende der TSV Wulsdorf. Der 58-jährige Finanzbeamte wurde in Dorum geboren und lebt seit seinem zweiten Lebensjahr im Wulsdorfer Ortsteil Jedutenberg. „Für mich gibt’s keinen schöneren Ort“, sagt Schwedhelm, der den TSV-Chefposten seit April innehat. Sein Vorgänger Walter Buth hatte den Posten nach 15 Jahren aus Altersgründen abgegeben.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven
Sport

Was der neue Chef der TSV Wulsdorf verändern will

Von nord24
11. Mai 2016 // 08:02

Seit April ist Jens Schwedhelm neuer Vorsitzender der Turn- und Sportvereinigung Wulsdorf. Der 58-Jährige plant nun einige Veränderungen. „Ganz oben auf meiner Prioritätenliste steht, dass wir einen Kunstrasenplatz brauchen“, sagt Schwedhelm. Im Sommer entscheide sich, ob es dafür Geld aus dem städtischen Haushalt gebe. „Ich hoffe das, denn sonst wären wir gegenüber anderen Vereinen mit Kunstrasenplatz bald nicht mehr konkurrenzfähig.“ Zudem will der Chef der TSV neue Abteilungen bescheren.

TSV Wulsdorf soll Herzsportgruppe bekommen

„Ich hätte gern eine Herzsportgruppe zur Gesundheitsförderung und Gruppen für Kindertanz und Trendsportarten wie Zumba oder Bokwa“, sagt Schwedhelm. „Dafür suche ich Übungsleiter und für den Herzsport auch einen Arzt. Wer Interesse hat, soll mich anrufen.“ Telefonnummer: 7 81 40.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
400 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger