Die Karl-Marx-Schule in Bremerhaven-Leherheide bleibt vorerst geschlossen.

Die Karl-Marx-Schule in Bremerhaven-Leherheide bleibt vorerst geschlossen.

Foto: Googlemaps, GeoBasis-DE/BKG

Bremerhaven

Wegen Corona: Karl-Marx-Schule in Leherheide vorsorglich geschlossen

Von nord24
5. Juni 2020 // 07:01

Die hohe Zahl der Corona-Neuinfektionen bei der Freien Evangeliums Christengemeinde in Bremerhaven zwingt den Magistrat zum Handeln. Die Karl-Marx-Schule (Grundschule) in Leherheide wurde am Donnerstag vorsorglich und zunächst für eine Woche geschlossen. Das hat der Magistrat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Krisenstab und Gesundheitsamt bewerten Cluster

Krisenstab und Gesundheitsamt hätten demnach das Cluster der Gemeinde bewertet und festgestellt, dass die Karl-Marx-Schule besonders durch den Besuch von Mitgliedern oder Angehörigen frequentiert war. Daraufhin entschied sich Dezernent Michael Frost dafür, die Grundschule vorerst zu schließen. Wohl auch als Vorsichtsmaßnahme: Man geht davon aus, dass jüngere Kinder an Grundschulen mehr Probleme haben, Abstandsregelungen einzuhalten, als ältere Mädchen und Jungen.

Magistrat kündigt umfangreiche Testungen an

Bis Ende kommender Woche soll es umfangreiche Testungen geben, so Magistrats-Pressesprecher Volker Heigenmooser: „Es gibt nach Kenntnis des Krisenstabs aber bisher keinerlei Hinweise auf eine Übertragung von SarsCoV-2 innerhalb von Bremerhavener Schulen.“

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

267 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger