Ein Test für das neuartige Coronavirus wird im Stadtzentrum in einer Hand gehalten.

In Bremerhaven hat es einen Corona-Ausbruck gegeben.

Foto: Laurie Dieffembacq/dpa/BELGA (Symbolfoto)

Bremerhaven

Wegen Corona: Stahlbau Nord wird vorübergehend geschlossen

Autor
Von nord24
24. Dezember 2020 // 12:36

Nachdem es im Betrieb der Firma Stahlbau Nord im Bremerhavener Fischereihafen zu einem Coronavirus-Ausbruch gekommen ist, hat der Magistrat vorsorglich die Schließung für vorerst 14 Tage angeordnet.

Corona: Diffuses Infektionsgeschehen bei Stahlbau Nord

Wie Ronny Möckel, Leiter des Krisenstabs und des Gesundheitsamts Bremerhaven, erläutert, handelt sich bei dem Ausbruch um ein diffuses Infektionsgeschehen mit verschiedenen betroffenen Kohorten und einer erheblichen Anzahl von Kontaktpersonen. Aktuell gibt es 29 Fälle insgesamt - 8 Mitarbeiter, 21 Familienkontakte.

Lob für das Unternehmen

Möckel lobt nach Angaben des Magistrats die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen als sehr kooperativ. Bei einer Beurteilung der Infektionsschutzmaßnahmen vor Ort durch den Krisenstab und die Gewerbeaufsicht seien keine schwerwiegenden Versäumnisse festgestellt worden. (pm/mb)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
699 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger