Für Regenwasser, das auf versiegelte Flächen fällt, wird in der Stadt Bremerhaven seit Jahresanfang eine Niederschlagsgebühr fällig. Das missfällt vielen.

Für Regenwasser, das auf versiegelte Flächen fällt, wird in der Stadt Bremerhaven seit Jahresanfang eine Niederschlagsgebühr fällig. Das missfällt vielen.

Foto: Stein/dpa

Bremerhaven

Weiter Unmut über Regenwassergebühr in Bremerhaven

4. Februar 2021 // 10:00

Seit dem 1. Januar gibt es in Bremerhaven eine eigene Gebühr für Niederschlagswasser. Damit sind viele Bürger nicht einverstanden

566 Euro für Abwasser statt 242 Euro

Besonders betroffen sind Besitzer von Grundstücken mit viel versiegelter Fläche. Eine Doppelgarage zum Beispiel ist ein Kostentreiber, ebenso ein gepflasterter Hof. Ein Bremerhavener muss deshalb nicht mehr 242 Euro fürs Abwasser zahlen, sondern satte 566 Euro.

Was die Bürger der Stadt sonst noch an der neuen Gebühr auszusetzen haben und was der EBB-Chef dazu sagt, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
923 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger