Als Fünfter der Flotte passierte Boris Herrmann das Kap der Guten Hoffnung an der Südspitze Afrikas.

Als Fünfter der Flotte passierte Boris Herrmann das Kap der Guten Hoffnung an der Südspitze Afrikas.

Foto: Boris Herrmann

Bremerhaven

Weltumsegler Boris Herrmann schafft ersten Meilenstein

3. Dezember 2020 // 16:31

Weltumsegler Boris Herrmann hat bei seiner Vendée-Globe-Premiere das erste der drei großen Kaps hinter sich gelassen. Der Skipper passierte am Mittwochmorgen das Kap der Guten Hoffnung.

Wieder auf Kurs

Nach der dramatischen Rettung des schiffbrüchigen Franzosen Kevin Escoffier („PRB“) durch dessen Landsmann Jean Le Cam („Yes We Cam!“), an der auch der gebürtige Oldenburger Herrmann beteiligt war, ist die führende Gruppe bei der Solo-Weltumseglung wieder auf Kurs.

Macron lobt Kameradschaft

Vendée-Globe-Rekordteilnehmer Le Cam wird in seiner Heimat als Held gefeiert. Am Dienstag gratulierte ihm Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in einem mehr als fünfminütigen Videogespräch und hob dabei „die großartige Kameradschaft“ der Segler untereinander hervor. (dpa/znn)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
758 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger