Einer der Entwürfe für das Werftquartier: Das Kopenhagener Büro Adept setzt auf Inseln und schlägt auch Wasserhäuser als Wohnformen vor. Der Anschluss an Geestemünde sei hier besonders gut gelungen, lobt die Jury.

Einer der Entwürfe für das Werftquartier: Das Kopenhagener Büro Adept setzt auf Inseln und schlägt auch Wasserhäuser als Wohnformen vor. Der Anschluss an Geestemünde sei hier besonders gut gelungen, lobt die Jury.

Foto: DeZwarteHond

Bremerhaven

Werftquartier: Raschen will Jury-Termin kippen

11. August 2020 // 19:05

Nachdem die Bremerhavener Grünen und Linken beklagt hatten, dass die Bürgerbeteiligung in der aktuellen Phase der Werftquartier-Planung zu kurz komme, gibt es jetzt Kritik der CDU-Fraktion.

Stadtverordnete außen vor

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Thorsten Raschen findet, dass momentan auch die politisch Verantwortlichen nicht einbezogen würden. Die Stadtverordneten seien nie offiziell zu einer moderierten Vorstellung der Pläne eingeladen worden.

Jury-Termin kippen

Er fordert sogar, den Termin für die finale Jury-Besetzung im September zu kippen.

Warum Raschens Parteikollege Bürgermeister Torsten Neuhoff und Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) der Kritik widersprechen, und wann die Pläne im Historischen Museum für Jedermann zu sehen sein werden, lest ihr auf NORD| ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1752 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger