Rettungseinsatz auf der Weser: Hier ein Foto von einer Übung.

Rettungseinsatz auf der Weser: Hier ein Foto von einer Übung.

Foto:

Bremerhaven

Weser-Vermisster war allein am Deich unterwegs

Von Thorsten Brockmann
24. September 2018 // 19:00

Nach dem Mann, der am Sonntagabend in der Weser in Bremerhaven verloren gegangen war, wird nicht weiter gesucht.

21-Jähriger

Polizei und Seenotretter hatten die Suche schon am Sonntag gegen 21.15 aufgrund der Witterung eingestellt. Bei dem Vermissten soll es sich um einen 21-Jährigen handeln. Er soll am Sonntag kurz nach 19 Uhr am Deich gewesen sein. Zeugen beobachteten, wie der Mann bei niedrigem Wasserstand am Lohmanndeich durch den Schlick watete und dann davonschwamm. Die Weser hat derzeit eine Temperatur von 16,5 Grad.

Schiffe, Hubschrauber, Flugzeug

Bei der Rettungsleitstelle ging daraufhin ein Notruf ein. Wenige Minuten später hatten Schiffe mit der Suche begonnen. Diese blieb leider erfolglos. Insgesamt wurden sieben Schiffe, ein Hubschrauber und ein Flugzeug  eingesetzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5557 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram