Meteorologe Dr. Michael Theusner drängt zu erneuerbaren Energien.

Meteorologe Dr. Michael Theusner drängt zu erneuerbaren Energien.

Foto:

Bremerhaven

Wetterexperte über den Klimawandel: Das Schlimmste kann verhindert werden

Von nord24
28. Juni 2016 // 17:21

In Deutschland spürt man die Folgen vom Klimawandel durch extreme Niederschläge, in anderen Ländern werden Rekord-Temperaturen erreicht. Dr. Michael Theusner ist Meteorologe und arbeitet als Wetterexperte im Klimahaus. Er ist optimistisch: "Wir haben noch alle Chancen, die schlimmsten Folgen zu verhindern und die globale Erwärmung auf ein für uns handhabbares Maß zu begrenzen, wenn jetzt schnell und entscheidend gehandelt wird."

Klimawandel trifft Bremerhaven an der Küste

Extreme Temperaturen seien in der Küstenstadt Bremerhaven durch den Klimawandel zunächst nicht zu erwarten. Es müsse jedoch von einem Anstieg des Meeresspiegels von bis zu einem Meter bis Ende des Jahrhunderts gerechnet werden. "Sturmfluten können durchaus noch höher ausfallen als nur dieser eine Meter", so Theusner. Man müsse sich vor allem bewusst machen, dass der Anstieg des Wassers nicht bei einem Meter aufhört.

Meeresspiegel steigt noch Jahrhunderte

Das Klima reagiere verzögert auf Einflüsse wie den Ausstoß von Treibhausgasen. Die Eismassen seien jetzt erst dabei, auf die höheren Temperaturen zu reagieren. Bis sie auf ihre angepasste Größe geschmolzen sind, dauere es Jahrhunderte, erklärt Wetterexperte Theusner.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
1073 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger