Gegenüber der Kaje, an der die beiden Kreuzfahrtschiffe "Artania" und "Amadea" festgemacht haben, liegt die ABC-Halbinsel, auf der jetzt die alte Drehbrücke steht.

Gegenüber der Kaje, an der die beiden Kreuzfahrtschiffe "Artania" und "Amadea" festgemacht haben, liegt die ABC-Halbinsel, auf der jetzt die alte Drehbrücke steht.

Foto: Melchers

Bremerhaven

Wie geht es weiter mit Bremerhavens Drehbrücke?

12. April 2021 // 21:05

Der Abtransport der maroden Drehbrücke über den Verbindungshafen war nur der erste Schritt. Nun geht es um die Frage: Wohin mit dem Schrott?

Nur vorübergehend auf der ABC-Halbinsel

Der fast 1000 Tonnen schwere Ausleger der Brücke ist am Wochenende abgerissen und zur ABC-Halbinsel im Kaiserhafen transportiert worden. Dort kann er aber nicht bleiben.

Entscheidung fällt nächste Woche

Ob das Stahlungetüm dort oder anderswo zerteilt wird, will Bremenports in der kommenden Woche entscheiden. Unter anderem spielen dabei Abfallrecht und Zollbestimmungen eine Rolle.

Welche Materialwert der Stahlschrott hat und woher die ABC-Insel ihren Namen hat, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
676 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger