Wozu die Patientenfürsprecher in den Kliniken gut sind

Foto:

Bremerhaven

Wozu die Patientenfürsprecher in den Kliniken gut sind

Von nord24
13. Mai 2016 // 08:00

Die Patienfürsprecher an den Bremerhavener Kliniken sind Ansprechpartner für Patienten. Sie kümmern sich um verschiedene Sorgen und Anregungen. Thematisch geht es zum Beispiel um Kommunikationsprobleme zwischen Patienten und Ärzten oder Plegepersonal oder auch schon mal ums Essen. „Wir leiten das weiter oder organisieren und begleiten bei Bedarf auch klärende Gespräche“, sagt Günther Czemper. Seit vier Jahren übt er das Ehrenamt des Patientenfürsprechers am Ameos-Klinikum Am Bürgerpark aus. Ernsthafte Konflikte, die die Patientenfürsprecher nicht lösen könnten, gebe es selten, ergänzt Czemper.

So kontaktieren Sie die Patientenfürsprecher

Günther Czemper ist nicht der einzige Patientenfürsprecher in Bremerhaven. Nachfolgend seine Kontaktdaten und die seiner Kollegen:
  • St. Joseph: Paul-Elmar Hagedorn, Sprechzeit dienstags von 17 bis 18 Uhr oder unter Telefon 4 80 57 89 oder Telefon 01 51 / 42 21 04 11. E-Mail: paul-elmarhagedorn@gmx.de
  • Bürgerpark: Günther Czemper, Sprechzeit dienstags von 12 bis 13 Uhr oder unter Telefon 01 76 / 61 73 91 92. E-Mail: patientenfürsprecher@buergerpark.ameos.de
  • Reinkenheide: Waltraud Seltz, Sprechzeit: jeden ersten und dritten Mittwoch von 10 bis 12 Uhr oder unter Telefon 2 99 34 95. E-Mail: waltraud.seltz@klinikum-bremerhaven.de

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
496 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger