Flüchtlinge

Die Bundesrepublik hat 2015 die größte Zuwanderung ihrer Geschichte erlebt.

Foto:

Bremerhaven

Zahl des Tages: 1,14 Millionen

Von nord24
21. März 2016 // 15:36

Flüchtlinge haben in Deutschland 2015 für einen Zuwanderungsrekord gesorgt: Fast zwei Millionen Ausländer kamen nach Deutschland, zugleich zogen 860.000 fort. Das ist das Ergebnis einer vorläufigen Schnellschätzung, die das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden vorlegte.

Höchster jemals gemessener Wanderungsüberschuss

Aus Zu- und Abwanderung ergibt sich ein sogenannter Wanderungssaldo von 1,14 Millionen. Das ist der höchste jemals gemessene Wanderungsüberschuss von Ausländern in der Geschichte der Bundesrepublik. Als einen Grund nannten die Statistiker den starken Zuzug schutzsuchender Flüchtlinge.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1436 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger