Klaus Dany (77/links) war dabei, als Bremerhavens zentrale Feuerwache vor 40 Jahren in Betrieb genommen wurde. Ralf König (61) hat hier ebenfalls jahrzehntelang gearbeitet.

Klaus Dany (77/links) war dabei, als Bremerhavens zentrale Feuerwache vor 40 Jahren in Betrieb genommen wurde. Ralf König (61) hat hier ebenfalls jahrzehntelang gearbeitet.

Foto: Melchers

Bremerhaven

Zentrale Feuerwache in Bremerhaven feiert runden Geburtstag

20. Oktober 2020 // 11:30

1980 wurde die Anlage an der Hexenbrücke in Betrieb genommen. Der Bau war für 180 Personen ausgelegt, heute sind es fast doppelt so viele.

Neubau für 40 Millionen D-Mark

Seit 40 Jahren steht Bremerhavens zentrale Feuerwachse neben dem Autobahnzubringer Grimsbystraße an der Straße Zur Hexenbrücke. 1980 war das ein 40-Millionen-D-Mark-Projekt, hochgezogen in zwei Jahren Bauzeit.

Modernste Feuerwache Europas

Einer, der von der ersten Stunde an dabei war, ist Klaus Dany. Der jung gebliebene 77-Jährige war von der ersten Minute an dabei. Er hat den Umzug selbst miterlebt. „Das war die modernste Feuerwache Europas“, sagt Ralf König, so wurde es ihm zumindest erzählt, als er drei Jahre später bei der Feuerwehr anfing.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
307 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger