Zoff um Fotos: Der Prozess gegen drei Brüder des Familienclans, der 2017 auf der Goethestraße mehrere Polizisten angegriffen haben soll, begann am Freitag turbulent.

Der Prozess gegen drei Brüder des Familienclans, der 2017 auf der Goethestraße mehrere Polizisten angegriffen haben soll, begann am Freitag turbulent.

Foto: nord24

Bremerhaven

Zoff um Fotos: Clan-Mitglieder verlassen Gerichtssaal

Von nord24
24. Januar 2020 // 20:05

Der Prozess gegen die drei Brüder eines Familienclans begann am Freitag turbulent. Die Angeklagten bedrängten die Vorsitzende Richterin. Sie solle der Presse untersagen, im Gerichtssaal zu fotografieren. „Sonst sind wir draußen“, sagte einer der Angeklagten, und alle verließen den Saal.

Hilfe vom Sprecher des Gerichts

Den Angeklagten wird vorgeworfen, im Juli 2017 mit großer Aggressivität nach einer Verkehrskontrolle gegen Polizisten vorgegangen zu sein. Die Vorsitzende Richterin hatte Mühe, sich mal mit lauter Stimme, mal beschwichtigend durchzusetzen. Sie musste sogar den Sprecher des Landgerichts Bremen zur Unterstützung herbeirufen, der die Rechte der Presse auf der Basis von höchstrichterlichen Entscheidungen klarstellte.
Wie die Verständigungsverhandlungen zur Abkürzung des Prozesses ausgegangen sind, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG und schon jetzt auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1289 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger