Schuldneratlas, Bremerhaven

Sandra Dunker von der afz Schuldnerberatung gibt Tipps gegen Verschuldung. Foto Scheschonka

Foto:

Bremerhaven

Zum Schuldneratlas: Fünf Tipps gegen die Schuldenfalle

Von Denise von der Ahé
10. November 2015 // 18:13

In Bremerhaven leben nach dem aktuellen Schuldneratlas die meisten Menschen mit sehr hohen Schulden. Sandra Dunker, Projektleiterin der afz Schuldner- und Insolvenzberatung in Bremerhaven, gibt Tipps, wie man erst gar nicht in die Schuldenfalle gerät:

Tipp 1 - Verträge:

Sie sollten in Verträgen jeglicher Art immer das Kleingedruckte lesen. Das kann zum Beispiel bei Handyverträgen wichtig sein, damit Sie wissen, was auf Sie zukommt.

Tipp 2 - Kontoauszüge:

Es ist wichtig, die eigenen Einnahmen und Ausgaben im Blick zu behalten. Das können Sie zum Beispiel mit einem Haushaltsbuch machen. Mittlerweile gibt es dafür auch Apps. Außerdem sollten Sie Ihre Kontoauszüge regelmäßig prüfen, damit Sie wissen, ob Sie noch etwas auf dem Konto haben.

Tipp 3 - Rücklagen:

Wenn möglich, bilden Sie Rücklagen für schlechte Zeiten. Die Waschmaschine kann immer mal kaputtgehen, dann benötigen Sie schnell eine neue.

Tipp 4 - Langfristige Ausgaben:

Planen Sie langfristige Ausgaben ein. Über das Jahr verteilt brauchen Sie Geld für Geburtstage, Weihnachten oder Versicherungen, die einmal im Jahr fällig werden. Das sollten Sie im Blick behalten. Legen Sie Geld dafür zurück.

Tipp 5 - Einkäufe:

Vermeiden Sie Spontankäufe. Vergleichen Sie zunächst Preise und Leistungen. Ein Schrank, der so schön erscheint, sollte nicht sofort gekauft werden. Nehmen Sie erst mal einen Prospekt mit nach Hause, und überlegen Sie in Ruhe, ob Sie wirklich einen neuen Schrank brauchen. Nehmen Sie sich Zeit dafür.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
961 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger