In der Alten Bürger gilt wieder die Tempo-30-Regelung.

In der Alten Bürger gilt wieder die Tempo-30-Regelung.

Foto: NZ-Archiv/Sonntagsjournal

Bremerhaven

Zusammengefasst: Das war der Dienstag im nord24-Land

Von Matthias Berlinke
29. November 2016 // 20:55

So, wir schließen die Türen. Der Dienstag ist fast vorbei.

Es gilt wieder Tempo 30 in der Alten Bürger

In der „Alten Bürger“ gilt ab sofort wieder Tempo 30. Das teilt der Leiter des Bürger- und Ordnungsamtes, Horst Keipke, mit. Begründung: Messungen hätten ergeben, dass der Lärmpegel mit der Geschwindigkeitsbegrenzung um drei Dezibel gesenkt werden kann. (zum Artikel)

Polizei hat die Rockerszene im Blick

Nach Erkenntnissen der Bremerhavener Kriminalpolizei sind derzeit fünf Rockerclubs mit insgesamt knapp 80 Mitgliedern in der Seestadt aktiv. (zum Artikel)

Mutter rettet Schulbusfahrer in Bülkau

Einer beherzt eingreifenden Mutter ist es zu verdanken, dass einem plötzlich erkrankten Schulbusfahrer in Bülkau schnell geholfen werden konnte. (zum Artikel)

Zimmervermittlungsportal Airbnb ist auch im Cuxland ein Thema

Das Zimmervermittlungsportal Airbnb ist in Großstädten weit verbreitet, auf dem platten Land sind Angebote bisher eher selten. Doch es gibt Ausnahmen:  Myriam Bottke nutzt das Portal, um Wohnungen in einer hundert Jahre alten Villa in Osterndorf an Reisende zu vermieten. (zum Artikel)

Winterliche Verhältnisse am Dienstag auf den Straßen

Das Wetter fordert seinen Tribut: Auf winterglatter Fahrbahn kam es gestern und heute zu einigen Unfällen. Zwei Autos wurden gegen Bäume geschleudert, eine 15-jährige Beifahrerin wurde dabei schwer verletzt. (zum Artikel)

Evan Smotrycz zieht sich einen Mittelfußbruch zu

Evan Smotrycz wird den Eisbären Bremerhaven lange fehlen. Der Basketball-Profi aus den USA hat sich einen Mittelfußbruch zugezogen. Die Eisbären gehen davon aus, dass der 25-Jährige monatelang ausfallen wird. (zum Artikel)

Gesuchte Polizistin ist wahrscheinlich tot - Suizid?

Bei einer erneuten Suche nach der vermissten Hamburger Polizistin hat die Polizei am Dienstag im Sachsenwald bei Aumühle (Kreis Herzogtum Lauenburg) eine Leiche gefunden. Es handele es sich um eine junge Frau, sagte ein Polizeisprecher. Die Identität der Toten sei aber noch nicht geklärt. „Wir gehen von Suizid aus“, sagte Polizeisprecher Andreas Schöpflin nach dem Fund. Die Tote sollte zur offiziellen Klärung der Identität ins Institut für Rechtsmedizin nach Lübeck gebracht werden. Am Fundort der Leiche sei eine Dienstwaffe der Polizei entdeckt worden, hieß es. Die vermisste 22-Jährige hatte ihre Pistole nicht wie üblich im Kommissariat gelassen. (zum Artikel)

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
961 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger