Dieser Autounfall in Bremerhaven war nur einer von einer Reihe von schweren Unfällen in der Region am Karfreitag.

Dieser Autounfall in Bremerhaven war nur einer von einer Reihe von schweren Unfällen in der Region am Karfreitag.

Foto: Feuerwehr

Bremerhaven

Zusammengefasst! Das war der Karfreitag im nord24-Land

Von Christoph Käfer
14. April 2017 // 18:57

Von Feiertagsstimmung war an diesem Karfreitag in der Region nicht viel zu spüren, stattdessen jagte eine Horror-Meldung die nächste. Lichtblicke gab es leider nur sehr wenige. In unserer Zusammenfassung haben wir die Ereignisse des Tages für euch im Überblick:

Nach Feuer in Wülbernstraße: Bremerhavener Familie ist obdachlos

Fünf Tage nach dem verheerenden Wohnhausbrand in der Wülbernstraße stehen die Opfer noch immer unter Schock. Wir haben uns mit einem der Opfer unterhalten und erfahren, dass Hilfe dringend benötigt wird. (Zum Artikel)

Vollsperrung nach Unfall: Auto kracht im Cuxland gegen Baum

Ein junger Autofahrer ist in den frühen Morgenstunden auf der Kreisstraße zwischen Neuenlande und Rechtenfleth mit hoher Geschwindigkeit frontal gegen einen Baum gekracht. Der verletzte Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. (Zum Artikel)

7-Jähriger verläuft sich in Lehe: Polizei "rettet" Kind

Ein siebenjähriger Junge, der mit seiner Familie derzeit zu Besuch in Bremerhaven ist, hat sich beim Spielen im Freien verlaufen. Polizisten gabelten ihn auf und brachten ihn unversehrt zurück zu seinen Eltern. (Zum Artikel)

Bremerhaven: Drei Verletzte nach Autounfall im Krankenhaus

Drei verletzte Menschen und zwei Autos mit Totalschaden hat es bei einem schweren Verkehrsunfall im Bremerhavener Stadtteil Schiffdorferdamm gegeben. Ein 58-Jähriger soll am Karfreitagmorgen einem anderen Wagen die Vorfahrt genommen haben. (Zum Artikel)

Trotz Schutzzaun: Wolf reißt bei Beverstedt fünf tragende Schafe und vier Lämmer

Ausgerechnet zu Ostern und trotz eines eigens errichteten Schutzzauns hat wahrscheinlich ein Wolf in Wollingst bei Beverstedt fünf tragende Schafe und vier Lämmer gerissen. Nur fünf Tiere überlebten die Attacke. (Zum Artikel)

Handy am Steuer: Polizei zieht Autofahrer aus dem Verkehr

Die Polizei Bremerhaven hat bei Verkehrskontrollen verstärkt Autofahrer ins Visier genommen, die mit Handy am Steuer unterwegs waren oder nicht angeschnallt fuhren. Acht Verkehrssünder wurden geschnappt. (Zum Artikel)

Ein Toter, drei lebensgefährlich Verletzte: Auto rast auf A1 bei Verden in Lkw

Bei einem Horror-Crash auf der A1 bei Posthausen (Kreis Verden) ist am Karfreitag ein mit vier jungen Männern besetztes Auto gegen einen auf dem Standstreifen abgestellten Lkw gekracht. Einer der vier Männer starb noch an der Unfallstelle, die übrigen drei wurden lebensgefährlich verletzt. (Zum Artikel)

Bremerhaven: Männer brechen zweimal in eigene Wohnung ein

Gleich zwei kuriose Einsätze innerhalb kürzester Zeit hatte die Polizei Bremerhaven am späten Donnerstagabend: In beiden Fällen hatten Wohnungsmieter versucht, gewaltsam in ihre eigenen vier Wände zu kommen, da sie den Haustürschlüssel verlegt hatten. (Zum Artikel)

Autofahrer stirbt nach Unfall im Kreis Rotenburg

Ein 85 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Verkehrsunfall im Kreis Rotenburg ums Leben gekommen. Er verlor in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen und krachte seitlich gegen einen Baum. (Zum Artikel)

Vier Verletzte: Bremerhavener verursacht Unfall in Ovelgönne

Ein Bremerhavener Autofahrer hat in Ovelgönne (Landkreis Wesermarsch) beim Abbiegen einen Wagen übersehen und so einen Unfall verursacht. Dabei wurden vier Personen verletzt, eine davon schwer. (Zum Artikel)

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1155 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger