Durch die Sperrung der B212 ist es auf manchen Wirtschaftswegen in der Wesermarsch ziemlich eng geworden.

Durch die Sperrung der B212 ist es auf manchen Wirtschaftswegen in der Wesermarsch ziemlich eng geworden.

Foto: Lorenz

Bremerhaven

Zusammengefasst! Das war der Mittwoch im nord24-Land

Von nord24
6. Juli 2016 // 21:25

Schlechte Nachrichten für die Pendler im Cuxland, schlechte Nachrichten für die Bäume in Bremerhaven und schlechte Nachrichten für Fußball-Superstar Lionel Messi. Dieser Mittwoch war nicht unbedingt der Tag der guten Nachrichten - ein paar haben wir in unserer Zusammenfassung aber trotzdem für euch!

Wohnung bei SEK-Einsatz verwüstet

Bei einem SEK-Einsatz ist die Wohnung eines Bremerhaveners verwüstet worden. Der 28-Jährige sagt, er habe sich nichts zu schulden gekommen lassen. Der Staatsanwaltschaft war für Rückfragen zunächst nicht zu erreichen - und der Grund dafür ist durchaus kurios. (Zum Artikel)

Killerpilz bedroht Eschen in Bremerhaven

Das Gartenbauamt in Bremerhaven ist machtlos. Ein gefährlicher Pilz setzt den Eschen in der Stadt zu. Meist bleibt den Mitarbeitern der Behörde nichts anderes übrig, als die Bäume zu fällen. (Zum Artikel)

Starßensanierung sorgt für Staus im Pendlerverkehr

Wer derzeit in der Wesermarsch unterwegs ist, muss sich auf Umwege und längere Fahrzeiten einstellen. Grund dafür ist die Sanierung der B212. Zudem ist auch noch die Weserfähre nach einem Schiffsunfall längere Zeit gesperrt. Was das für die Autofahrer bedeutet, zeigt unser Video des Tages. (Zum Artikel)

Er erklimmt die höchsten Gipfel für den guten Zweck

Nicolas Scheidtweiler will die sieben höchsten Gipfel der Kontinente besteigen. Und das macht er nicht nur aus Spaß - er will damit Geld für die  Hilfsorganisation German Doctors sammeln. (Zum Artikel)

So erleben Cuxländer die EM in Frankreich

Für die deutsche Elf geht es morgen bei der EM 2016 im Spiel gegen Gastgeber Frankreich um den Einzug ins Halbfinale. Wir haben mit Fußball-Fans aus dem Cuxland live via Skype in Frankreich gesprochen, die morgen im Stadion in Marseille dabei sind. (Zum Artikel)

Haftstrafe für Fußballer Lionel Messi

Es ist die Quittung für die Hinterziehung von Steuergeldern in Millionenhöhe. Weil Fußball-Superstar Lionel Messi 4,1 Millionen Euro am Fiskus in Spanien vorbeigeschleust hat, ist er nun zu einer Haftstrafe verurteilt worden. (Zum Artikel)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
2089 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger