Die "Cap San Diego" ist für drei Wochen zu Gast in Bremerhaven. Das Museumsschiff wird bei German Dry Docks wieder flott gemacht.

Die "Cap San Diego" ist für drei Wochen zu Gast in Bremerhaven. Das Museumsschiff wird bei German Dry Docks wieder flott gemacht.

Foto:

Bremerhaven

Zusammengefasst! Das war der Montag im nord24-Land

Von Lili Maffiotte
29. Februar 2016 // 22:06

Der Montag neigt sich dem Ende. Er war geprägt von der Oscarverleihung und der großen Freude darüber, dass Leonardo DiCaprio endlich einen der begehrten Goldjungen bekommen hat. Tolle Nachrichten gab es heute auch von den hiesigen Touristikern: Für sie war 2015 ein Erfolgsjahr.

Rekord für die Touristiker

Niedersachsen meldet ein Plus bei den Übernachtungen, auch Bremen freut sich und in Bremerhaven ist ein Tourismusrekord aufgestellt worden. Dabei seien nicht nur mehr Besucher in der Stadt gewesen, erfreulicherweise seien dadurch auch die Umsätze deutlich gestiegen - und zwar um zehn Prozent. Niedersachsen hat seine Spitzenposition mit den traditionell meisten Übernachtungen behauptet.

Museumsschiff ist eingedockt

Viele Schaulustige begrüßten am Morgen die "Cap San Diego", die in Bremerhaven wieder aufgehübscht wird. Das Hamburger Museumsschiff hat am Morgen auf der Werft German Dry Docks eingedockt. Dort wird sie drei Wochen lang repariert und überholt. Die Kosten: eine Million Euro.

Der Flughafen ist nun dicht

Der letzte Tag am Flughafen Luneort: Der Regionalflughafen ist jetzt geschlossen. Die Mitarbeiter und die Piloten haben sich noch einmal zum Abschied auf dem Tower versammelt. Von dort schauen sie zu, wie die Flieger ihre letzten Runden drehen. Und um 16.30 Uhr ist dann Schluss: Nachdem ein roter Tragschrauber gelandet ist, erlischt die Betriebsgenehmigung für den Flughafen Luneort.

Eskalation am Grenzzaun

Traurig waren die Nachrichten aus Mazedonien, wo Flüchtlinge von der Polizei mit Tränengas zurück nach Griechenland gedrängt worden sind. Hunderte haben verzweifelt versucht, den Zaun an der griechisch-mazedonischen Grenze zu stürmen. Erst am Nachmittag beruhigte sich die Lage wieder.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
131 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger