Zurück in Bremerhaven: Die "Alexander von Humboldt II".

Zurück in Bremerhaven: Die "Alexander von Humboldt II".

Foto:

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

"Alexander von Humboldt II" wieder zurück in Bremerhaven

Von nord24
9. September 2017 // 14:30

Die Dreimast-Bark "Alexander von Humboldt II" liegt nach über einem Jahr wieder in ihrem Heimathafen Bremerhaven. Das Schiff mit dem markanten grünen Rumpf und den grünen Segeln legte heute im Neuen Hafen der Seestadt an.

Musikkapelle empfängt die "Alexander von Humboldt II"

Die Bark kam aus dem französischen Le Havre und war zuletzt am 3. Juli 2016 in Bremerhaven. Seitdem war die "Alex-2" auf großer Fahrt und machte unter anderem Station in der Karibik, Mexiko, den USA und Kanada. An der Kaje wurde das 2011 in Dienst gestellte zivile Segelschulschiff bei Regen und kühlen Temperaturen von einigen Schaulustigen und einer Musikkappelle empfangen. Eigentümer und Betreiber der Bark ist die gemeinnützige Deutsche Stiftung Sail Training (DSST) in Bremerhaven.

Dreimast-Bark ist 65 Meter lang

Die „Alexander von Humboldt II“ ist 65 Meter lang und zehn Meter breit, ihre Segelfläche beträgt 1360 Quadratmeter. In der Tradition historischer Windjammer gebaut, ist die „Alex II“ ein moderner Dreimaster. Bis zu 55 Mitsegler werden auf den Törns von einer 24-köpfigen Stammbesatzung fachkundig angeleitet.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1749 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger