Der Anleger der Weserfähre hat sich in Bremerhaven verzogen.

Der Anleger der Weserfähre hat sich in Bremerhaven verzogen.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven
Wesermarsch

Anleger in Schieflage: Weserfähre Bremerhaven-Blexen fährt nicht

Von Philipp Overschmidt
23. März 2018 // 16:59

Der Anleger der Weserfähre Bremerhaven-Blexen ist am Freitagnachmittag in der Seestadt in Schieflage geraten. Die Ursache ist noch unklar. Fest steht nur, dass die Weserfähre am Wochenende ausfällt.

Anleger verzogen

Seit etwa 16 Uhr fällt der Fährverkehr zwischen Bremerhaven und Blexen aus. Nach Angaben des Geschäftsführers der Weserfähre, Robert Haase, sei ein Gewicht am Anleger "abgerauscht" und habe die Rampe dabei verzogen.

Busse zwischen Bremerhaven und Blexen

Die Reparaturarbeiten am Anleger Bremerhaven hätten bereits begonnen, so Haase. Dafür sei auch ein Autokran im Einsatz. Ein Fährersatzverkehr mit Bussen zwischen Bremerhaven und Blexen sei eingerichtet. Während die Fußgänger die Fähre verlassen konnten, mussten die Autofahrer auf der "Nordenham" ausharren. Sie wurden gegen 19 Uhr nach Blexen gebracht.

Fährverkehr fällt aus

Die Ursache für die technische Störung ist noch unklar. Ebenso unklar ist, wie lange die Weserfähre ausfällt. Die Fährgesellschaft hofft, dass der Betrieb am Montagmorgen wieder aufgenommen werden kann.

Der Anleger der Weserfähre hat sich in Bremerhaven verzogen.

Der Blick von der Fähre auf den Anleger.

Foto: Scheschonka

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1278 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger