Logo Arbeitnehmerkammer

Die Arbeitnehmerkammer hat 2022 knapp 88.300 Beratungen zu Arbeitsbedingungen, Löhnen oder staatlichen Hilfen verzeichnet.

Foto: Archiv

Bremerhaven

Arbeitnehmerkammer: Beschäftigte leiden unter Krisen

Autor
Von nord24
6. Januar 2023 // 20:40

Angesichts zahlreicher Krisen von Corona bis zu hohen Energiepreisen brauchen Beschäftigte im Land Bremen weiter viel Beratung.

„Menschen werden langsam mürbe“

Die Arbeitnehmerkammer Bremen verzeichnete für 2022 knapp 88.300 Beratungen zu Arbeitsbedingungen, Löhnen oder staatlichen Hilfen. "Die Menschen werden langsam mürbe vom anhaltenden Krisenmodus, das zeigt sich in der Beratung", sagte die Geschäftsführerin der Kammer, Elke Heyduck.

Anfragen zu Leiharbeitsverträgen

Bei vielen Beratungen sei es darum gegangen, dass Firmen Hilfen wie die Pflegeprämie, den Corona-Bonus oder die Energiepreisepauschale nicht oder verspätet auszahlen. Von Leiharbeitern habe es viele Anfragen zu Arbeitsverträgen und Bezahlung gegeben. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
526 abgegebene Stimmen