Hannah Kordes, Architektin und Expertin für klimagerechten Urbanismus, zeichnet verlassene architektonische Schmuckstücke in Bremerhaven.

Hannah Kordes, Architektin und Expertin für klimagerechten Urbanismus, zeichnet verlassene architektonische Schmuckstücke in Bremerhaven.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Architektin zeichnet leere Bremerhavener Häuser

18. Juni 2021 // 07:00

In Bremerhaven stehen viele prachtvolle Bauten leer. Architektin Hannah Kordes zeichnet sie, um auf ihr Potenzial aufmerksam zu machen.

Langsamer Verfall

Leerstehende Häuser sind meist ein trauriger Anblick und in Bremerhaven Lehe gibt es einige von ihnen. Es sind einst prachtvolle Bauten im Stil der Jahrhundertwende, die nun langsam verfallen.

Schönheit und Potenzial

Die Bremerhavener Architektin Hannah Kordes sieht in den Bauten aber nicht nur die Tristesse des Zerfalls, sondern auch die Schönheit und die Möglichkeiten für die Stadtentwicklung. Um auf das Potenzial der alten Schönheiten aufmerksam zu machen, hat sie 20 Leerstände aus Lehe gezeichnet und will sie öffentlich ausstellen.

Welche Visionen die Architektin für die Leerstände in Bremerhaven hat, lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
275 abgegebene Stimmen