Mittlerweile ist wieder Ruhe vor der Schule eingekehrt.

Mittlerweile ist wieder Ruhe vor der Schule eingekehrt.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Armbrust-Attacke: Welche Konsequenzen muss die Schule nun ziehen?

Autor
Von nord24
23. Mai 2022 // 18:39

Nach der Armbrust-Attacke am Lloyd Gymnasium ist eine Sicherheitskonferenz geplant - mit dabei ist die Polizei, Feuerwehr und Seestadt Immobilien.

Konferenz am Mittwoch

Auf Vorschlag des Bremerhavener Schuldezernenten, Stadtrat Michael Frost, und dem für Seestadt Immobilien zuständigen Dezernenten, Stadtrat Bernd Schomaker wird es am morgigen Mittwoch eine Sicherheitskonferenz unter anderem mit Beteiligung von Polizei, Feuerwehr und Seestadt Immobilien geben.

Frage nach den Konsequenzen

Dabei soll nach Angaben des Magistrats vor allem im Mittelpunkt die Frage stehen, welche möglicherweise technischen, baulichen und personellen Konsequenzen aus dem Vorfall am Lloyd Gymnasium am vergangenen Donnerstag gezogen werden müssen. „Es muss entschieden werden, inwieweit Schulen als offene Einrichtungen weiterhin betrieben werden können und welche Sicherheitsmaßnahmen notwendig sind, diese Offenheit zu erhalten“, erklärt Stadtrat Frost die Beweggründe für die Konferenz. „Auch wenn keine schnellen Beschlüsse zu erwarten sind, wollen wir uns als Magistrat diesen Fragen stellen.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1579 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger