Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht den Umweltpreis an die Awi-Chefin Antje Boetius.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht den Umweltpreis an die Awi-Chefin Antje Boetius.

Foto: . Foto: Arifoto Ug/Michael Reichel/dpa

Bremerhaven

Awi-Chefin aus Bremerhaven bekommt Umweltpreis

Von nord24
28. Oktober 2018 // 15:00

Der höchstdotierte Umweltpreis Europas ist am Sonntag an die Meeresbiologin Antje Boetius vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven verliehen worden. Sie teilt sich den Preis mit einem Team von Abwasserforschern aus Leipzig.

500.000 Euro

Den Preis überreichte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die Auszeichnung ging an Wissenschaftler, die zum Schutz des Wassers und der Ozeane beigetragen haben. Boetius und das Team aus Leipzig müssen sich den mit 500.000 Euro dotierten Umweltpreis teilen.

Erforschung der Tiefsee

Steinmeier bescheinigte Boetius Pionierarbeit bei der Erforschung der Tiefsee und der Bedeutung von Bakterien, die dafür sorgen, dass nur ein Teil des klimaschädigenden Methans vom Meeresgrund in die Atmosphäre gelangt. Sie habe außerdem dazu beigetragen, das Wissen über die Zusammenhänge von Polareis und Weltklima zu verbessern. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1619 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger