Blutspenden sind weiterhin im Klinikum Reinkenheide möglich.

Blutspenden sind weiterhin im Klinikum Reinkenheide möglich.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Blutspenden sind weiter im Klinikum Reinkenheide möglich

Von Denise von der Ahé
4. September 2017 // 16:00

Bürger können auch künftig Blut im Klinikum Reinkenheide spenden: Der Aufsichtsrat des städtischen Klinikums hat am Freitag einstimmig den Verbleib des Blutspendedienstes in Reinkenheide beschlossen. 

Aufsichtsrat lehnt Schließung ab

Das Klinikum hatte die Schließung des eigenen Blutspendedienstes aus Kostengründen geprüft. Das lehnte der Aufsichtsrat jedoch ab. "Für die Blutspender ändert sich nichts", sagte der medizinische Geschäftsführer des Klinikums, Professor Tido Junghans, am Montag.

Rund 4000 Blutspenden pro Jahr

Die rund 4000 Blutspenden pro Jahr hätten andernfalls vom Deutschen Roten Kreuz bezogen werden müssen. "Man kann das nicht in Zahlen messen. Wenn sich 4000 Menschen beim Blutspenden im Krankenhaus gut aufgehoben fühlen, ist das etwas anderes, als wenn sie beim Deutschen Roten Kreuz mal hier, mal da spenden müssten", sagt der CDU-Stadtverordnete Ralf Holz, der Mitglied im Aufsichtsrat des Klinikums ist.  

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1724 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger