Das Bootshaus im Bürgerpark  nimmt am Wochenende wieder seinen Betrieb auf. Foto Scheer

Das Bootshaus im Bürgerpark nimmt am Wochenende wieder seinen Betrieb auf. Foto Scheer

Foto:

Bremerhaven

Bootshaus im Bürgerpark bekommt eine Frühjahrskur

Von nord24
17. März 2016 // 16:36

Das Bootshaus im Bremerhavener Bürgerpark erwacht langsam aus seinem Winterschlaf. Die Hinterräume werden zurzeit saniert, neue Tretboote sind schon bestellt, und  die Laufkundschaft soll künftig aus einem  neu errichteten kleinen Kiosk bedient werden. Dabei hatte es bis vor kurzem noch so ausgesehen, als drohe eine Schließung.

"Uns ist ein Stein vom Herzen gefallen"

"Uns ist wirklich ein Stein vom Herzen gefallen", sagt Inhaberin Jutta Siebert,  die das Bootshaus 2008 gemeinsam mit ihrem Mann Horst nach längerem Leerstand gekauft, um eine Etage aufgestockt und komplett saniert hatte. Bis dahin hatten beide mit Gastronomie noch nichts zu tun gehabt. Deswegen habe man in den ersten Jahren auch eine Menge Lehrgeld zahlen müssen, sagt Horst Siebert, der bis zu seiner Rente Generalvertreter der Allianz-Versicherung war.

Erfolgreich für den Traum vom Bootshaus gekämpft

Wegen der hohen Belastung war die Traditionsgaststätte in der vergangenen Woche in die Zwangsversteigerung gegangen. Doch die Sieberts haben für ihren Traum gekämpft und bekamen Unterstützung von ihrem Sohn Heiko, einem Arzt und Entwickler von medizinischer Software. Er ersteigerte das Haus und schmiedet nun mit seinen  Eltern an den Zukunftsplänen.

Am Sonnabend wird wieder geöffnet

"Die Buchungen für  Gesellschaften laufen schon seit einiger Zeit wieder hervorragend", sagt Horst Siebert. "Es vergeht kein Tag, wo nicht neue dazukommen." Mit den langsam steigenden Temperaturen soll das Bootshaus nun auch wieder für den normalen Betrieb geöffnet werden. Zunächst sonnabends ab 11.30 Uhr und Sonntagnachmittags.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
944 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger