Ein Mitarbeiter der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) entfernt einen Aufkleber von der Tür einer Straßenbahn, der auf die Pflicht zum Tragen einer Maske hinweist.

Zum 2. Februar 2023, und damit zeitgleich mit der Aufhebung der Maskenpflicht im Fernverkehr, soll es auch keine Maskenpflicht mehr im öffentlichen Nahverkehr geben.

Foto: Gabbert/dpa

Bremerhaven

Bremer Senat kippt landesrechtliche Corona-Schutzmaßnahmen

Autor
Von nord24
17. Januar 2023 // 18:00

Ab 2. Februar 2023 gibt es in Bremen und Bremerhaven nach knapp drei Jahren keine landesrechtlichen Corona-Schutzmaßnahmen mehr.

Parlamentarische Zustimmung fehlt noch

Das hat der Senat, die Landesregierung im kleinsten Bundesland, eigenen Angaben zufolge in seiner Sitzung am Dienstag (17.1.23) beschlossen. Die Entscheidung bedarf noch der parlamentarischen Zustimmung der Bremischen Bürgerschaft, bevor sie in Kraft treten kann.

Maskenpflicht entfällt

Bereits zum 1. Februar soll die Isolationspflicht entfallen. Zum 2. Februar, und damit zeitgleich mit der Aufhebung der Maskenpflicht im Fernverkehr, soll es auch keine Maskenpflicht mehr im öffentlichen Nahverkehr geben.

Rückgang bei den Fallzahlen

"Das Pandemiegeschehen hat sich im Winter anders entwickelt als befürchtet", sagte Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke). "Aktuell sehen wir einen sehr starken Rückgang bei den Fallzahlen und auch in den Krankenhäusern." Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) sagte, Bremen und Bremerhaven seien verhältnismäßig gut durch die vergangenen drei Jahre gekommen. (epd)

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
618 abgegebene Stimmen