Am Wochenende hatten es tausende Besucher im Fischereihafen Riesenappetit nicht nur auf Matjeshappen sondern auch entspanntes Schlendern, Schmausen, Schnacken, Schauen abgesehen.

Am Wochenende hatten es tausende Besucher im Fischereihafen Riesenappetit nicht nur auf Matjeshappen sondern auch entspanntes Schlendern, Schmausen, Schnacken, Schauen abgesehen.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: 5000 Besucher bei 29. Matjestagen

12. Juli 2021 // 17:35

Endlich wieder ein sommerlich buntes Volksfest: Die 29. Matjestage im Schaufenster Fischereihafen köderten am Wochenende rund 5000 Besucher.

Auf die Schnelle organisierter Markt der Genüsse

Ein „Fest“ war das bunte Gewimmel vor allem für alle, die nach langer Corona-Lethargie Sehnsucht danach hatten, sich „unters Volk“ zu mischen. Dafür war der Markt der Köstlichkeiten in seiner auf die Schnelle organisierten „kleinen Form“ bestens geeignet.

Auktion für Knochenmarkspenderdatei

Aus dem Bundes-Topf der Corona-Veranstaltungsförderung hat das Organisationsbüro vor gut 14 Tagen erst die kleine Matjes-Meile zusammengestellt, mit zehn Ständen zum Essen und Trinken und diesmal „nur“ vier kleinen Attraktionen, dem Kinderzelt der „Phänomenta“, der Galerie der US-Oldtimer, mit Fisch- und Aal-Auktion zugunsten der Knochenmark-Spenderdatei.

Spaß auch ohne Bühnen und Live-Musik

Dabei kamen runde 1500 Euro Spenden zusammen. Und auch das Markttreiben lief, so Organisatorin Bianca Briese, „entspannt und nicht leichtsinnig. Man hielt auch ohne Maske Abstand genug ein.“ Dass das Live-Musik-Programm der sonst üblichen zwei großen Bühnen fehlte - geschenkt.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
505 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger