Weil er sich der Transporter-Fahrer im Auto einschloss, hatte die Polizei vorsorglich die Straße gesperrt.

Weil er sich der Transporter-Fahrer im Auto einschloss, hatte die Polizei vorsorglich die Straße gesperrt.

Foto: Brockmann

Bremerhaven

Bremerhaven: 61-Jähriger hatte keine Waffen dabei

5. November 2021 // 15:47

Der Fahrer eines Kleintransporters, der sich am Donnerstag in der Elbestraße in sein Auto einschloss um einer Verkehrskontrolle zu entgehen, hatte keine Waffen im Auto.

Kontrolle verweigert

Der Mann hatte für eine Vollsperrung der Straße und lange Staus gesorgt, weil er sich nicht hatte kontrollieren lassen wollen. Es bestand der Verdacht, dass er Waffen dabei hatte. Laut Polizei hat sich dieser Verdacht nicht erhärtet. Der 61-Jährige sei ohne festen Wohnsitz und schon bei anderen Kontrollen der Bremerhavener Polizei unkooperativ gewesen.

Polizei ermittelt

Nachdem der Transporter, für den der Mann keine Zulassung hatte, entstempelt wurde, durfte er gehen. Die Polizei prüfe momentan noch, so ein Polizeisprecher, ob der Mann grundsätzlich die charakterliche Eignung zur Führung von Fahrzeugen besitzt.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2618 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger