Bremen, Bremerhaven: Die Bauarbeiten am Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven haben mit dem Aufstellen der Umzäunung begonnen.

Es gibt eine Finanzspritze für das Deutsche Auswandererhaus.

Foto: Michael Bahlo/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Auswandererhaus bekommt 2,83 Millionen Euro

Autor
Von nord24
26. November 2020 // 15:47

Das Deutsche Auswandererhaus (DAH) in Bremerhaven erhält eine Finanzspritze von 2,83 Millionen Euro vom Bund. Das geht aus einer Mitteilung des SPD-Bundestagsabgeordneten Uwe Schmidt hervor.

Zweiter Erweiterungsbau Deutsches Auswandererhaus: Baukosten sind gestiegen

Der Haushaltsausschuss bewilligte die Mittel aus dem Etat der Beauftragten für Kultur und Medien. Mit dem Geld sollen die musealen Mehrkosten im Zuge des zweiten Erweiterungsbaus finanziert werden. Die baulichen Mehrkosten in Höhe von 2,23 Millionen Euro trägt laut Mitteilung die BEAN Bremerhaven. Zu den Kostensteigerungen sei es aufgrund von gestiegenen Baukosten und durch die komplexeren inhaltlichen Anforderungen gekommen. (pm/mb)

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
3185 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger