Auf der Brücke der Stresemannstraße über die Grimsbystraße in Bremerhaven wird ab Montag saniert.

Auf der Brücke der Stresemannstraße über die Grimsbystraße in Bremerhaven wird seit Montag saniert.

Foto: Screenshot: Googlemaps, GeoBasis-DE/BKG

Bremerhaven

Bremerhaven: Baustelle auf der Stresemannstraße hat Folgen

Von nord24
21. Juni 2018 // 15:00

Auf der Stresemannstraße in Richtung Norden in Bremerhaven wird seit Montag die Brücke über die Grimsbystraße saniert. Ab Freitag wird der Asphalt neu gemacht, mit erheblichen Folgen für den Verkehr.

Nur ein bis zwei Fahrspuren

Die Übergänge an der Brücke Stresemannstraße/Grimsbystraße in Fahrtrichtung Norden werden auf gesamter Breite aufgearbeitet. Am Freitag und Samstag wird am Asphalt gearbeitet. Dem Verkehr bleiben dann von morgens 7 Uhr bis in die späten Abendstunden nur ein bis zwei Fahrspuren in Richtung Norden. Die Verkehrsbehinderungen sollen bis Sonntagvormittag anhalten, heißt es von der Stadtverwaltung.

Übergänge sind nicht mehr sicher

Ein Höhenunterschied von 22 Zentimetern zwischen Fahrbahn und Geestebrücke in der Stresemannstraße gefährdeten vor zwei Jahren die Verkehrsteilnehmer. Die Brücke musste saniert werden. Nun sind auch die Übergänge zur Brücke über die Grimsbystraße auch nicht mehr verkehrssicher, teilt die Stadtverwaltung mit.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
672 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger