Menschen gehen in einer Fußgängerzone.

Bremerhaven ist Oberzentrum des niedersächsischen Umlands - offiziell seit 2016.

Foto: Hanke/Magistrat

Bremerhaven

Bremerhaven beschließt Einzelhandelskonzept und warnt Schiffdorf

Autor
Von nord24
1. Dezember 2022 // 18:00

Klare Ansage: Bremerhavens Oberbürgermeister Grantz will klagen, falls Schiffdorf sich nicht an das gerade beschlossene Einzelhandelskonzept hält.

„Hilft und schützt uns alle“

Die Stadtverordnetenversammlung Bremerhaven hat am Donnerstag (1. Dezember 2022) das regionale Einzelhandelskonzept beschlossen. Bremerhavens Oberbürgermeister betont: „Das regionale Einzelhandelskonzept bedeutet Klarheit für den Einzelhandel in der Region und hilft und schützt uns alle“, so Grantz.

Schiffdorf sei gegen das Konzept

In Richtung Schiffdorf, dass sich bisher immer gegen das Konzept ausgesprochen hat, stellte Grantz klar: „Wenn dieses nicht zum Tragen kommt, werden wir den Klageweg eingehen.“

Grantz: Es muss Konsequenzen geben

Im regionalen Einzelhandelskonzept ist genau festgelegt, welche Art von Einzelhandel sich in der Stadt Bremerhaven und den jeweiligen Umlandgemeinden künftig ansiedeln darf. „Es nützt niemandem etwas, wenn sich in jeder Gemeinde große Nahversorger gegenseitig Konkurrenz machen und am Ende die Gesamtkaufkraft der Region schwächen“, erklärt Grantz. „Einigen wir uns nicht, muss es Konsequenzen geben, um unser Oberzentrum zu schützen“, so Grantz.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
526 abgegebene Stimmen