Die Edith-Stein-Schule in Bremerhaven.

An der Gymnasialen Oberstufen der Edith-Stein-Schule gibt es seit vergangener Woche einen Coronafall.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Bremerhaven: Coronafall an der Edith-Stein-Schule

15. Dezember 2020 // 08:59

An der Edith-Stein-Schule in Bremerhaven gibt es einen Coronafall. Ein Fünftklässler hat sich infiziert.

Seit Donnerstag nicht mehr in der Schule

Der Schüler sei bereits seit vergangenem Donnerstag nicht mehr in der Schule gewesen, heißt es in einer Mitteilung, die am Freitag auf der Webseite der Schule veröffentlicht wurde.

Keine Info über Quarantäne

Weiter heißt es, dass eine Klassenkohorte vorsorglich vom Unterricht befreit wurde. Die Eltern der Kinder in dieser Kohorte und das Kollegium seien informiert worden, ebenso das Gesundheitsamt, das nun „alles Weitere“ regele. Die Schulleitung und die Krisenteams bitten die Eltern darum, den Anweisungen des Gesundheitsamtes unbedingt Folge zu leisten. Das Problem: nach Angaben der Eltern eines Schülers an der Edith-Stein-Schule seien bis Montagabend vom Gesundheitsamt keine Anweisungen bezüglich einer Quarantäne gekommen.

Schule hätte Quarantäne anordnen müssen

Allerdings sei die Schule in der Pflicht, nach dem Bekanntwerden einer Infektion die Schüler in vorläufige Quarantäne zu schicken, erklärt Magistratssprecher Volker Heigenmooser. Sie nur vom Schulunterricht zu befreien, reiche nicht. Erst später rufen dann die Scouts des Gesundheitsamtes an und erkunden sich nach den Symptomen und legen die genaue Länge Dauer der Quarantäne fest. Die Schule war bis Montagabend nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Immer informiert via Messenger
Angela Merkels ist nach 16 Jahren nicht mehr Kanzlerin. Was bleibt am meisten in Erinnerung?
378 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger