Eine Szene aus dem Stück "Amerikalinie"

Das Letzte Kleinod inszeniert das Stück „Amerikalinie“ im Wartesaal im Columbusbahnhof Bremerhaven.

Foto: Letztes Kleinod

Bremerhaven

Bremerhaven: Das Letzte Kleinod zeigt Stück über Auswanderung

Autor
Von nord24
10. Oktober 2022 // 15:55

Zwei Monate lang war der Theaterzug von Das Letzte Kleinod mit der Inszenierung „Amerikalinie“ unterwegs. Nun startet eine Aufführung in Bremerhaven.

Im riesigen Wartesaal

Im Columbusbahnhof Bremerhaven wird nun eine Version von „Amerikaline“ nicht wie an den anderen Orten in sieben Güterwaggons, sondern im riesigen Wartesaal II. Klasse zu sehen sein. Vom 12. bis 30. Oktober, mittwochs bis sonntags um 18 Uhr, wird das Stück aufgeführt.

Millionen von Auswanderern

“Amerikalinie“ hieß eine Strecke, die vor 150 Jahren zwischen Berlin und den Nordseehäfen eingeweiht wurde. Personenzüge rollten auf ihr jahrzehntelang aus den östlichen Provinzen und den Nachbarländern zum Columbusbahnhof, von wo aus Millionen von Auswanderern in die neue Welt aufbrachen.

Kofferausstellung ist zu sehen

Ab 17 Uhr ist täglich neben dem Einlass eine Installation der Fotografin Christine Kisorsy zu sehen; auf dem Gang zum Wartesaal II. Klasse passieren die Zuschauerinnen und Zuschauer eine außergewöhnliche Kofferausstellung der Gruppe KreDo.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
479 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger