Eine Mitarbeiterin testet eine Person auf Corona.

Der Vorschlag des Oberbürgermeisters wurde angenommen: Die 3-G-Regel gilt ab Donnerstag.

Foto: picture alliance/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Der Magistrat hat die 3-G-Regel beschlossen

18. August 2021 // 12:49

Jetzt wurde die 3-G-Regel für Bremerhaven beschlossen: Ab Donnerstag gibt es eine Testpflicht für Ungeimpfte.

Vorschlag des OB wurde angenommen

Wegen der steigenden Inzidenz hat der Bremerhavener Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) in der Magistratssitzung am heutigen Mittwoch die sofortige Umsetzung der 3-G-Regel vorschlagen. Der Vorschlag wurde angenommen. Das bedeutet, ab Donnerstag müssen alle Personen getestet, genesen oder geimpft sein, wenn sie verschiedene Bereiche des öffentlichen Lebens betreten wollen.

Steigende Inzidenz

„Aufgrund der aktuellen Zahlen in vielen Teilen Deutschlands war es nur eine

Frage der Zeit, bis auch Bremerhaven den Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen erneut überschreitet,“ so der Oberbürgermeister. In der Stadt Bremen wurde die 3-G-Regel bereits am Dienstag beschlossen - dort gilt sie ab heute. In Bremerhaven liegt der Wert bei 47,5, in Bremen liegt er bei 39,1.

Welche Personen und Orte von der 3-G-Regel betroffen sind, lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
383 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger