Die Deutsche Bank feiert am Standort Bremerhaven hundertjähriges Jubiläum.

Ins ehemalige Riedemannsche Palais in der Borriesstraße 46 war die Filiale der Deutschen Bank 1921 eingezogen.

Foto: Stadtarchiv

Bremerhaven

Bremerhaven: Deutsche Bank seit 100 Jahren vor Ort

20. November 2021 // 14:50

Die Filiale der Deutschen Bank in der Seestadt wird am 15. Dezember 100 Jahre alt. Jetzt geht sie einen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

Erster Standort in der Borriesstraße

Der Schritt, an der Wesermündung eine Filiale zu eröffnen, sei damals logisch gewesen, sagt der Filialdirektor Lars Müller. Immerhin hatte Bremen dort Land für einen eigenen Hafen gekauft. Am 15. Dezember 1921 wurde die damalige Filiale Geestemünde eröffnet. Erster Standort waren Räume in der Borriesstraße, später kam eine Zweigstelle im Fischereihafen dazu.

Jubiläumswoche geplant

„1969 zog die Deutsche Bank in die Stadtmitte“, erzählt Müller. Der 51-Jährige ist seit 2015 Leiter der Filiale. Eine große Jubiläumsfeier wird es nicht geben. Doch die Kunden sollen trotzdem mitfeiern können. So richtet die Filiale eine Jubiläumswoche vom 29. November bis 3. Dezember aus. Zudem sind weitere Fachvorträge zum Thema Nachhaltigkeit in der Geldanlage geplant – denn in Richtung Nachhaltigkeit entwickelt sich die Bremerhavener Filiale.

Wie das Thema Nachhaltigkeit umgesetzt werden soll, lest Ihr am Sonntag, 21. November, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
614 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger