Nach dem Fahrbahnbelag muss im kommenden Jahr der Unterbau der Kennedybrücke saniert werden.

Nach dem Fahrbahnbelag muss im kommenden Jahr der Unterbau der Kennedybrücke saniert werden.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Bremerhaven: Die Kennedybrücke wird 2018 für vier Wochen gesperrt

Von nord24
27. Dezember 2017 // 20:00

Im April und im Oktober kommenden Jahres muss die Kennedybrücke im Zuge  dringender Sanierungsarbeiten am maroden Unterbau für jeweils zwei Wochen komplett gesperrt werden. Die Verkehrsplaner machen sich schon jetzt über die Umleitung des Verkehrs Gedanken.

Alte Geestebrücke als Umleitungsstrecke nur begrenzt belastbar

„Wir lassen gerade prüfen, wie das am besten laufen kann“, sagt Horst Keipke, der Leiter des Bürger- und Ordnungsamtes. Weil die Alte Geestebrücke selbst schwer sanierungsbedürftig ist und dort deswegen nur noch Tempo 30 gefahren werden darf, kann sie nur begrenzte Verkehrsmengen aufnehmen.

Grundsanierung der Kennedybrücke dauert insgesamt sieben Monate

„Der Rest wird dann voraussichtlich über die Stresemannstraße und den Zubringer Zentrum in die Stadt hinein und wieder rausgeführt“, so Keipke. Die Grundsanierung der Kennedybrücke wird von April bis Oktober dauern.

Verkehrsbehinderungen von April bis Oktober

In diesen Monaten wird es auch jenseits der Vollsperrungszeiten zu Behinderungen kommen, da der Verkehr nur einspurig in jede Richtung geführt werden kann.

Immer informiert via Messenger
Bremens Bildungssenatorin will an der Präsenzpflicht in Schulen festhalten. Richtig?
748 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger