Die Luftaufnahme zeigt die neue Spundwand an der Bremerhavener Columbuskaje.

Die Luftaufnahme zeigt die neue Spundwand an der Bremerhavener Columbuskaje.

Foto: Bremenports

Bremerhaven

Bremerhaven: Die neue Kreuzfahrtkaje wächst

Autor
Von nord24
9. April 2022 // 13:30

Fünf Monate nach dem ersten Rammschlag für die Columbuskaje ist der erste Abschnitt einer neuen Spundwand auf einer Länge von 400 Metern fertiggestellt.

Zeitplan exakt eingehalten

Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Dr. Claudia Schilling (SPD), bedankt sich bei allen Beteiligten für die exakte Einhaltung des ambitionierten Zeitplans: „Die neue Kaje ist ein Bekenntnis des Senats zum Kreuzfahrtstandort Bremerhaven. Bei weiterhin gutem Baufortschritt werden wir den Reedereien bereits im Herbst 2023 die neue Kaje zur Verfügung stellen können.“

Umfangreiche Schweißarbeiten

Die neue Spundwand wird mit 20 Metern Abstand zur bestehenden alten Kaje in die Weser gerammt. In den vergangenen Monaten wurden 168 Tragbohlen von 42 Metern Länge tief im Weserschlick versenkt. Hinzu kommen 155 Schrägpfähle. Aktuell folgen jetzt umfangreiche Schweiß- und Gurtungsarbeiten.

Welche Arbeiten in den kommenden Monaten außerdem anstehen und wann der zweite Bauabschnitt beginnt, lest Ihr am Sonntag, 10. April, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1808 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger