Gekauft oder selbst befüllt: Adventskalender sollen die Weihnachtszeit versüßen.

Gekauft oder selbst befüllt: Adventskalender sollen die Weihnachtszeit versüßen.

Foto: Pleul/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Expertin gibt Tipps zum Kauf von Adventskalendern

20. November 2021 // 18:10

Adventskalender versüßen die Zeit bis zum Weihnachtsfest. Welche Tücken sie bergen, weiß Annabel Dierks von der Verbraucherzentrale Bremen.

Titandioxid meiden

Bis zu 1,25 Euro pro Türchen geben die meisten Deutschen für den Adventskalender aus, heißt es von der Verbraucherzentrale. Doch beim Kauf lohnt sich ein Blick auf Zutatenliste. „Eine Zutat, die man in Adventskalendern meiden sollte, ist der Zusatzstoff Titandioxid, auch als E 171 in der Zutatenliste zu finden“, nennt Annabel Dierks ein Beispiel.

Zutatenliste lesen

Und auch hochprozentige Fehlgriffe drohen, wenn die Zutatenliste nicht hinlänglich inspiziert wird. Denn oft ist auch Alkohol enthalten, der nur ganz klein auf der Rückseite genannt wird. „Lesen Sie vor dem Kauf von Adventskalendern für Kinder unbedingt die Zutatenliste“, rät die Ernährungsexpertin. Die Verbraucherzentrale Bremen kritisiert die verbraucherunfreundliche Kennzeichnung von Adventskalendern bereits seit Jahren.

Zu welcher Art von Adventskalender die Expertin rät, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
617 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger